ligne cocon
 
 


Wirkstoffe, die die Haut verändern
WIRKSTOFF FIBEL


Allantoin

Ist ein Produkt des Eiweißstoffwechsels, es kommt aber auch in der Natur, z.B. in der Beinwellwurzel, Roten Rüben und Weizenkeimen vor. 


Allantoin beschleunigt die Zellerneuerung und besitzt eine ausgezeichnete Hautverträglichkeit. Raue, rissige Haut wird glatter, zarter und geschmeidiger, zudem wirkt Allatoin hautberuhigend.

 

Algen (Blaualge)

Ist ein reines Naturprodukt aus den Sodaseen Mexikos. Es enthält Eiweiß, Chlorophyll, lebenswichtige Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. 


Die Blaualge verbessert die Spannkraft der Haut, fördert die Durchfeuchtung, wirkt regenerierend und belebend. Sie ist für jeden Hauttyp geeignet.
 

Algen (Tiefseealgen)

Algen die aus der Tiefe der Meere gewonnen werden sind, weniger bis gar nicht mit Umwelt­giften belastet. Algen haben einen hohen Gehalt an Mineralstoffen und Spurenelementen.

Sie durchfeuchten die Haut optimal und je nach Algenart wirken sie durchblutungsfördernd, ausgleichend, regenerierend oder klärend.

 

Apfelstammzellen

Gewonnen werden Apfelstammzell aus dem Uttwiller Spätlauber, eine der ältesten Apfel­sorten der Welt. Diese besonderen Zellen schützen und aktivieren die menschlichen Hautzellen. Sie stimulieren die Vitalität der vorhandenen Stammzellen in der Epidermis und verlangsamen so den Alterungsprozeß der Haut.

 

Aloe Vera Extrakt

Der Aloe Vera-Extrakt wird aus den fleischigen Blättern der Aloe Pflanze gewonnen, ist reich an Vitaminen, Mineralien, Enzymen, Aminosäuren und Spurenelementen und besteht zu 95% aus Feuchtigkeit. In der Kosmetik gelten vor allem die gute Hautverträglichkeit, die entzündungs­widrigen, ausgleichenden und beruhigenden Eigenschaften. Er verleiht der Haut Geschmei­dig­keit und ist ein Feuchtigkeitsspender bis in die Hornschicht. Eine amerikanische Studie fand heraus, dass die Pflanze das Zellwachstum um das siebenfache anregt.

 

Antioxidantien 

Verhindern oder verlangsamen den Oxidations­prozess durch radikalen Sauerstoff und schützen so die in Emulsionen enthaltenen Öle und Aroma­stoffe vor dem Ranzigwerden. Als natürlich Oxidan­tien sind die Tocopherole von besonderer Bedeutung. Fruchtsäuren und Vitamin C können als Synergisten dienen. Antioxidantien werden mit Chelatbildnern, Substanzen die Metallionen „abfangen“, kombiniert, da diese Schwer­metal­lionen die Oxidation begünstigen.
 

Avocado-Öl

Die besonders hautfreundliche Ölkomponente wirkt glättend, rückfettend, feuchtig­keits­spen­dend, wirkt Fältchenbildung entgegen und ist besonders wirksam bei trockener und entzün­deter Haut.

 

Die Vitamine A, A1, B, B1, B2, D, E, und F beeinflussen den Stoffwechsel der Haut und geben ihr Elastizität und Geschmeidigkeit.
Durch seine besondere Tiefenwirkung eignet es sich speziell zur Behandlung des Unterhautgewebes.

 

Argireline

Ist ein synthetisch entwickeltes Hexapeptid (Eiweiß mit 6 Aminiosäuren). Es ist eine sichere mildere Alternative zum Botulinum Toxin.
Zudem wirkt es hautglättend, wobei die Haut weniger irritiert wird und die toxischen Wechselwirkungen unterbleiben.

 

Ballonrebe

wirkt gegen juckenden Hautausschlag. Bereits irritierte und gereizte Haut wird geschützt.

 

Baicalin

ist der Hauptwirkstoff aus dem Baikal Helmkraut. Er verfügt über antioxidative Fähigkeiten und schützt vor umweltbedingter Hautalterung.

 

Bergamotöl

Das ätherische Öl wird durch Kaltpressung aus der Schale von Bergamotte, das ist eine Orangenart, gewonnen. Es wirkt aufmunternd, stimmungsaufhellend und ausgleichend.

 

Bienenwachs

wird durch Einschmelzen der entleerten Bienenwaben gewonnen.

 

Es ist ein sehr gut hautverträgliches Wachs, welches schützende und pflegende Eigenschaften besitzt und eine exellente Emulgierbarkeit aufweist.

 

Bisabolol

Ist ein hautverträglicher, aus dem ätherischen Öl der Kamille gewonnener Wirkstoff. Bisabolol wirkt entzündungshemmend und kommt deshalb zur Pflege der empfindlichen und zu Reizungen neigender Haut zur Anwendung.

 

Calendula (Ringelblume)

Kommt vor allem in Ost- und Südeuropa vor Der Ringelblume sagt man eine bakterientötende und entzündungshemmende Wirkung nach.

 

Ihr Einsatz in Pflegepräparaten für die vorrangig strapazierte Haut hat sich vielfach bewährt.

 

Ceramide

sind Hautlipide. Es sind wichtige Fette der epidermalen Schutzbarriere, weil sie die Hornzellen zusammen halten, wie der Mörtel die Backsteine. Dadurch erhält die Haut ihre glatte, intakte Oberfläche und wird vor Wasserverlust geschützt. Ceramide werden in Hautpflegemittel eingesetzt, um den Feuchtigkeitsverlust der Epidermis zu schützen.

 

Collagen

Die Zufuhr von löslichem Collagen in Produkten regt die Neubildung hauteigener Collagenfasern an und verstärkt das Feuchtig­keits­binde­ver­mögen der Haut. Dadurch erhöht sich die Spannkraft und Elastizität. Ein unverzichtbarer Wirkstoff speziell für die reife, atrophische Haut, um den transepidermalen Wasserverlust zu vermeiden
 

Granatapfelsamenöl

Hochwertiges Anti-Aging-Öl, welches aus den Samen des Granatapfels gewonnen wird. Erhöht die Elastizität der Haut, besonders bei anspruchsvoller und reifer Haut.

 

Cranberry Fruchtextrakt

enthält AHA Säuren, Vitamin C und Taninne. Die AHA Säuren wirken antibaktiriell und keralytisch. VitaminC vitalisiert, tonisiert und wirkt als Antioxidans. 

 

Grüner Tee

Ist bekannt durch seinen hohen Gehalt an Flavonoide, welche wegen ihrer radikalbindender Wirkung besonders für die anspruchsvolle Haut geeignet ist. Grüner Tee wirkt beruhigend und antibakteriell.

 

Hyaluron

Hyaluron ist ein Naturstoff und eine Grund- und Füllsubstanz im Bindegewebe. Im Laufe der Hautalterung nimmt diese Produktion ab und die Haut verliert an Feuchtigkeitsbindevermögen. Es ist ein hauteigener Wirkstoff und deshalb sehr gut verträglich.
 

Flammengras

Suptropische Pflanze der südlichen Hemisphäre, die durch ihre hohe Widerstandskraft in extrem dürren und salzigen Gebieten überlebt. Die Wurzeln sind reich an Kalium und tragen zu einem ausgleichenden Wasserhaushalt der Pflanze bei. Der Extrakt versorgt effektiv und langanhaltend die Haut mit Feuchtigkeit.

 

Hamamelis

Ein traditioneller, aber deshalb nicht weniger wirksamer Inhaltsstoff für die normale, sensible und zu Hautunreinheiten neigenden Haut. Die Gerbstoffe und ätherischen Öle wirken porenverengend, klärend und tonisierend. Der aus Blättern und Rinde der Zaubernuss gewonnene Extrakt wirkt sehr beruhigend.

 

Jojoba-Öl

Das hochwertige und besonders hautfreundliche Öl aus der Jojobanuss, wird durch den einzig­artigen Anbau nicht ranzig und bildet einen optimalen Basisstoff für kosmetische Produkte. Es ist sehr hautverträglich und erhöht die Feuchtigkeit im Gewebe. Jojobaöl lässt sich auf der Haut sehr gut verteilen, zieht schnell ein und hinterlässt keinen Fettfilm.

 

Kakaobutter

Kakaobutter ist eine Kostbarkeit für jede Haut. Ansonsten für das angenehme Schmelzen von Milchschokolade im Mund verantwortlich - verleiht der Haut Feuchtigkeit und zeigt insbesondere für trockene & empfindliche Haut sehr gute pflegende Eigenschaften, macht sie weich und geschmeidig.
 

Kaviar- Extrakt

enthält die wasserlöslichen Bestandteile von Fischrogen, hauptsächlich lösliche Proteine und Aminosäuren sowie Mineralstoffe und lösliche Vitamine. Der Extrakt verbessert das feucht­halte­vermögen der Haut, macht due Haut glatt und weich.

 

Macadamia-Nuss-Öl

Das aus der Macadamia-Nuss gewonnene Öl ist reich an ungesättigten Fettsäuren. Es ist dem natürlichen Hautfett sehr ähnlich, zieht sofort ein und glättet die Haut. Die gut verträglichen Eigenschaften der Macadamia-Nuss machen sie zu einer Besonderheit für die empfindliche und trockene Haut.

 

Mandelöl

Mandelöl ist eines der kostbarsten Öle. Das aus süßen Mandeln gewonnene Öl hat sich aufgrund seiner hautfreundlichen Eigenschaften bei sensibler und normaler Haut bestens bewährt. Es stärkt die natürlichen Hautschutzmechanismen und schützt vor Witterungs- und Umwelteinflüssen. Mandelöl eignet sich besonders für empfindliche, trockene und spröde Haut in jedem Alter.

 

Phytosqualan

Ein aus Pflanzen (Oliven) gewonnener Wirkstoff, der die Haut vor dem Feuchtigkeitsverlust bewahrt, sie elastisch und geschmeidig sein lässt. Squalan ist dem natürlichen Hautfett sehr ähnlich und gewährleistet dadurch eine gute Hautverträglichkeit.
 

Propolis

Propolis hat eine sehr antiseptische, entzün­dungs­­hemmende und granulierende Wirkung. 
 

Q 10

Es ist das hauteigene Co-Enzym, welches für den Energiestoffwechsel in den Zellen sorgt. Q 10 verfügt über ein enormes Radikalbindevermögen, mobilisiert den Stoffwechsel und die Zell­erneue­rung. Das Ergebnis – eine sichtbar glatte Haut.

 


Retinol

Chemische Bezeichnung für Vitamin A. Es zählt zu den Anti-Age Wirkstoffen. Die Haut wirkt glatt und vital.

 

Rosenöl

Die Königin der ätherischen Öle ist in vielen unserer Produkte vorhanden. Es regeneriert anspruchsvolle, atrophische Haut und verleiht ihnen eine feine verführerische Note.
 

Schachtelhalm

Der Extrakt des Schachtelhalmkrautes wirkt entzündungshemmend, adstringierend und hat durch den Anteil von Kieselerde eine gewebe­festigende Wirkung. Für uns kommt der Extrakt in Produkten für die unreine, zu entstauende und schlecht durchblutete Haut zum Tragen.

 

Schafgarbe Essentielle Fettsäuren, Flavonoide und Adstringentien sorgen für eine beruhigende und entspannende Wirkung. Das enthaltene Azulen wirkt entzündungshemmend und regenerierend.

 

Sheabutter

Sie wird aus der Frucht des Sheabutterbaumes gewonnen, ist reich an Vitaminen und Glycerin. Sheabutter schützt die Haut vor dem Austrock­nen, gegen Temperatur und Sonneneinwirkung und verleiht ihr ein angenehmes, glattes Haut­gefühl. Sie ist ein „Carrier“ (Mitnehmer) für andere Produkte.

 

Traubenkernöl

Kaltpressung aus den Kernen der Weintraube. Wirkt regenerierend und reguliert den hauteigenen Fett- und Feuchtigkeitshaushalt. Besonders für trockene und empfindliche Haut.

 

Vitamin A

Ist ein fettlösliches Vitamin, welches für den Aufbau und die optimale Funktion der Hautzellen unentbehrlich ist. Im kosmetischen Bereich wirkt es gegen Hyperkeratose, sehr trockener, zur Schuppenbildung neigender Haut, Hyper­pigmen­tierung und zur Regulierung der Talg und Schweiß­drüsenproduktion. Vitamin A fördert den Aufbau stützender Gewebefasern. Die Haut wird spürbar geschmeidiger.
 

Vitamin B-Komplex

Vitamine haben eine biokatalytische Funktion, d. h. sie ermöglichen den Auf- und Abbau der Nahrungsstoffe. Die Vitamine der B-Gruppe sind wasserlöslich. Es gehören das Vitamin B2 (fördert die Zellatmung und regeneriert die Haut), Vitamin B5 (verbessert den Hautzustand), Vitamin B6 (reguliert den Talgfluss der Haut), Vitamin B12.

 

Vitamin C

Regt die Mikrodurchblutung und den Stoff­wech­sel an und wirkt bei der Bildung von Colla­gen im Bindegewebe mit. Vitamin C erhöht die Vitalität und Spannkraft der Haut und schützt vor freien Radikalen.

 

Vitamin E

Es wird auch „Zellschutz-Vitamin“ genannt. Wird in Naturkosmetik gerne als Konservierungsmittel eingesetzt. Es schützt vor Oxidation, d. h. ist ein hervorragender Radikalbinder. Es erhöht die Abwehrkraft der Haut, belebt sie und verhindert die vorzeitige Hautalterung.

 

Weizenkeimöl

Es enthält Vitamin E, Carotin, Provitamin D, Lecithin und ist auf Grund des hohen Anteils an ungesättigten Fettsäuren zur Pflege der unreinen und zur Entzündung neigenden Haut geeignet. Weizenkeimöl bindet in hohen Maße freie Radikale, zieht rasch ein, glättet, regeneriert und verbessert dadurch den Eigenschutz der Haut.